Verhältnisse - Detail

Gipfel: Bälmeten-Stich-Hoch Fulen, 2506 m.ü.M.

Route: Ab Bergstation Haldi

belrob

Verhältnisse

13.12.2013
2 Person(en)
ja
Die Haldistrasse bis zum Skilift ist nur noch knapp mit Schnee und Eis bedeckt. Der Skiliftpiste entlang Richtung Pfaffenwald. Die Spur via Stafel zum Butzenboden hinauf war Teils vom Winde verweht. Unter den imposanten Nordwänden des Chli und Hoch Fulen durch nach Bödmer. Direkt aufs Bälmeter Grätli wo uns erstmals die Sonne begrüsste. Auf vom Wind geprägtem Schnee zum Bälmeten Gipfel. Just als wir uns auf die Abfahrt machten, trafen noch zwei Skialpinisten aus Ägeri ein, ziemlich flott unterwegs die beiden. Abfahrt am Bälmeter Grat entlang in den Kessel unter dem Stich. Durch die steile Kehle zum Stich hinauf. Kurzer Abstecher auf den Hoch Fulen wo auch das Ägeriduo eintraf. Vier Tourler kamen via Griesstal, das wars dann schon. Mit etwas Gespür für den richtigen Schnee, fand man im Griesstal immer noch "Pulver". Beim Flösch zu den Eggen abgefahren und unter die Widerflüe traversiert. Auf der Sommerroute nach Brunni, der präparierten Brunnistrasse entlang nach Unterschächen. Kaffeestop im Alpina. Mit dem Bus nach Schattdorf zurück.
Landschaftlich eindrückliche Tour. Wir konnten heute von A bis Z von gut angelegten Spuren profitieren, dankeschön an Unbekannt.
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
Der Schnee ist zur Zeit sehr unterschiedlich aber das nimmt man gerne in Kauf oder bleibt zu Hause:)
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
25.09.2014 um 11:48
2585 mal angezeigt