Verhältnisse - Detail

Gipfel: Burstkopf , 1559 m.ü.M.

Route: Von Balderschwang -Burstkopf-Feuerstätterkopf-Tal

Knie-TEP-Pit

Verhältnisse

14.12.2013
2 Person(en)
nein, umgekehrt auf 1500m
Machbar
Da Gipfelhang stark abgeblasen war und keine schöne Abfahrt versprach, sowie am Fuß des Gipfelhanges starker Schneefall einsetzte, haben wir in Nordrichtung zum kleinen Sattel gequert und sind zur Burglhütte (1.428 m) abgefahren. Von hier Abfahrt zur Tiefgrabenalpe und witer über die Aufstiegsroute zum Parkplatz zurück.
Obere Hälfte
Pulverschnee
Untere Hälfte
Firn/Hartschnee
Gemäss Lawinenbulletin
keine
Bleibt bei Temperaturen um den Gefrierpunkt noch sicher 1/2 Wochen machbar. Freie Hänge und Lichtungen überraschend gut zu fahren - da ost-, nordost- und nord- seitig. Pulver und zumeist harter Untergrund. Nur auf Waldziehweg ca. 2 - 3x Bodenkontakt ohne nennenswerten Materialschaden - wenige, kleine Kratzer im Belag. Noch 40/60 cm mehr Schnee, dann wärs sehr gut.
Erste Skitour nach ca. 4 1/2 Jahren Abstinenz wegen beidseitiger KNIE-TEP-OP.

Mein besonderer Dank gilt hier meinen beiden Operateuren und dem gesamten Team der Endogap (Klinik für Gelenkersatz) in Garmisch-Partenkirchen, die alle
sehr gute Arbeit geleistet haben - super - vielen, vielen Dank !!! Es ist einfach wunderbar wieder Touren gehen zu können. Toll was mit inovativer OP-Technik und gutem Material mit zwei künstlichen Kniegelenken wieder machbar ist !!!
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
02.04.2017 um 13:08
1624 mal angezeigt