Verhältnisse - Detail

Gipfel: Tiefenstock, 3515 m.ü.M.

Route: Realp - Hotel Galenstock - Tätsch - Pt.2412 südlich Albert Heim Hütte - Tiefengletscher - Nördl.Tiefensattel - über Südwestflanke zum Gipfel

Jan Nagelisen

Verhältnisse

21.12.2013
4 Person(en)
nein, umgekehrt auf 3300m
Bis zum Skidepot kann gut aufgestiegen werden, ev. Harscheisen empfehlenswert, z.T. wenige cm rutschiger Neuschnee auf hartem Untergrund. In der Abfahrt auf dem Gletscher ruppig/verblasen. Unten raus kann man sich an die diversen Spuren vom Chli Bielenhorn halten und man kann so ohne Steinkontakt zum Tiefenbach gelangen. Ab da am besten der Strasse entlang nach unten.
Ab Skidepot siehe Infos in der Routenbeschreibung. Die (früher) gängige Variante durch die Rinne ist momentan kaum machbar, ev. im Frühling noch, wenn sehr viel Schnee liegt. Es ist dabei die deutlich steilere und auch zeitintensivere rechte Variante mittels Selbstaufstieg an Fixseilen zu wählen (grob geschätzt wäre das frei geklettert ca. im 6. Grad, jedoch sind die BH vor allem zuunterst nicht zum Freiklettern eingebohrt (längste Abstände an den schwierigsten Stellen)).
Wir haben aus Zeitgründen am oberen Ende dieser Fixseilpassage - dort wo man in die eigentliche Route hinein kommt - umgedreht. Es wäre dunkel geworden, bevor wir wieder zurück gewesen wären. Es sah jedoch so aus, dass es weiter oben gut machbar gewesen wäre, wenn auch mit eher wenig Schnee drin.
Ist im Frühling (falls noch viel Schnee fallen sollte) eher einfacher, da dann die Selbstaufstiegstrecke verkürzt wird.
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Tiefenstock (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
21.12.2013 um 22:19
2698 mal angezeigt