Verhältnisse - Detail

Gipfel: Bockkarscharte

Route:

Alexander

Verhältnisse

13.06.2004
Nach dem Ende des stundenlangen Regens in der Nacht/am Morgen Start um 8.00 h am Parkplatz Talstation Fellhornbahn. Mit dem Rad nach Einoedsbach, weiter zu Fuss. Ski bis zum Beginn des Bockkars getragen (1800 m), weiter mit Skiern bei sich verschlechternder Sicht und einsetzendem Graupeln, zuletzt Schneefall, unterbrochen durch Zwangspausen wegen Null-Meter-Sicht, zur Bockkarscharte. Auf die eigentlich geplante Maedelegabel haben wir wegen der schlechten Sicht verzichtet.
Im oberen Teil des Bockkars ca. 10 cm schoen fahrbarer, nicht allzu nasser Neuschnee (ausserdem ein halbstuendiges Wolkenloch), etwa ab Hoehe des (schon geoeffneten) Waltenberger Hauses weiter auf Sommerfirn bis zum Beginn des Bockkars.
Weiter unten nach der drahtseil- und steggesicherten Querung des Sommerweges dann nochmals ein kurzs Abfahrtsstueck auf einem Schneefeld.
Abfahrt durchs Bacherloch nicht moeglich, da der Schnee dort stark geroellbedeckt ist.


Dort wo der Schnee jetzt noch liegt, wird er sich noch ein wenig halten. Viel Schnee noch im oberen Teil des Bockkars und - soweit heute erkennbar - wohl auch noch auf der Terrasse suedlich der Bockkarscharte Richtung Maedelegabel. Die Tour bot immerhin knapp 800 Hm Abfahrt - dies bei einem Ausgangspunkt der Tour bei ca. 900 m und fast Mitte Juni ...
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
13.06.2004 um 20:39
168 mal angezeigt
By|Sn|Vy