Verhältnisse - Detail

Gipfel: Wintertürmli (3003m) am Chli Spannort/Chli Spannort Wintergipfel (Wintertürmli), 3003 m.ü.M.

Route: Aus dem Meiental ab Gorezmettlen

www.cornelsuter.ch

Verhältnisse

12.01.2014
3 Person(en)
ja
Strassenzustand:
Ab Meien bis Goretzmettlen teils Eisige Strasse, mit 4x4 Fahrzeug kein Problem.
Aufstieg:
Ab Goretzmettlen auf der Passstrasse harter Schnee. Tal einwärts bis Wyssgand war eine alte Spur vorhanden, genug Schnee kein Stein kontakt.
Aufstieg in der Rossplangg 500hm teils harter Firnschnee wie am Morgen früh im Frühling, Harscheisen leisten gute hilfe, in der Plangg noch keine Lawinen, ab und zu etwas an Triebschnee.
Weiter nach Juzfad sehr wenig Schnee, viele Steine, am besten in der Mulde nahe dem Rossbach bleiben. Hinauf zum Rossfirn wieder gute Verhältnisse, auf dem Rossfirn fantastisch sehr gut zum aufsteigen. Die Querung auf dem Band unterhalb vom Wintertürmli machten wir entlastungs- Abstände, es blieb alles ruhig.
Wir stiegen zuerst auf das Bärenhorn 2932m, dieser Höchste Punkt im Gratabschnitt der Bärenzähn, der erst seit der Ausgabe 2009 in der Landeskarte benannt ist. Das andere zurzeit noch bekannte Bärenhorn der Schweizer Alpen liegt zwischen den Tälern Vals, Safien und Rheinwald im Graubünden.
Weiter zur Route, die Querung zum Chüefadpass 2912m stark vom Wind bearbeitet, weiter auf der Kuppe entlang zum Nordostgrat vom Bärenhorn, auf dem Grat entlang, Achtung auf Wechten in der Ostseite, der Grat ist auch sehr stark vom Wind bearbeitet teils hart gepresster Schnee, kurze Stellen wo kein Schnee ist da hat es viel Geröll. Auf dem Gipfel nur wir drei, cremoso, wenig Wind, herrliches sonniges Wetter.
Wir steigen zurück und besteigen zum Dessert das Wintertürmli.
Unterhalb vom Couloir Skidepot und Steigeisen montieren mit Pickel geht es hinauf, am Einstieg vom Couloir wenig Schnee etwas Stein kontakt umso weiter hinauf umso mehr Schnee aber weich, von der kleinen Lücke auf dem Grat entlang zum Wintertürmli gute Verhältnisse.

Abfahrt:
Auf dem Rossfirn äifach geil gsie, teils Pulver, dünner Deckel welcher überhaupt nicht störte. Hinunter zum Juzfad in den Mulden gute Verhältnisse dank Wind geschützt und teils Triebschnee. Abfahrt im Juzfad wie oben erwähnt besser dem Rossbach entlang bis zur seiner engsten Stelle Südlich bei Rossbiel 2217m, anschliessend Abfahrt durch die 500hm lange Rossplangg, von Sulz bis Deckel.
Insbesondere die Südhänge weisen da und dort schon Sulz auf und dies im Januar.

Das Meiental immer wieder ein grandioses Skitouren Eldorado, heute waren wenig Skitourengänger unterwegs, eine 4er Gruppe ist Richtung Zwächten aufgestiegen. Gespurt wurde auch Richtung Stössenstock.
Am Wintertürmli waren 7.

Das Meiental braucht dringend mehr Schnee.
Keine
Bleibt so, wenn der Wind stärker wird ist mit mehr Deckel zu rechnen.

Nach der Front neu beurteilen.
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Wintertürmli (3003m) am Chli Spannort (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
VERHÄLTNISMELDUNGEN VON BERGHÜTTEN IN DER UMGEBUNG (im Umkreis von ca. 10km)
Lidernenhütte SAC (Weitere Infos zur Hütte)
gestern
Der Winter ist da. Auf Hüttenhöhe liegt rund 80cm Schnee.
Für die ersten Schneetouren gute Verhältnisse.
Am 25./26.11. ist die Hütte komplett belegt.
Die Hütte ist ab dem 2. Dezember an den Wochenenden bewartet.
Vom 26. 12. bis 2.1. durchgehend. An Silvester hat es noch viele freie Plätze.
Überblick über die Reservationen allgemein haben Sie auf Alpenonline:
http://www.alpenonline.ch/reservation/calendar?hut_id=5
Bäsäbeiz im Meien Dörfli besuchen, beschildert.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
14.01.2014 um 18:17
12055 mal angezeigt