Verhältnisse - Detail

Gipfel: Haut de Cry, 2969 m.ü.M.

Route:

Manuel Haas

Verhältnisse

18.07.2003
1 Person(en)
ja
Sehr steinige Gegend. Besonders unterhalb von P. 2739 ist der NNE-Grat arg brüchig. Auch sonst viel Schutt und rutschiges Geröll. Leider nicht mehr viel Schnee in der Combe d'Einzon. Aber: Top-Aussicht über die Hochalpen von Bietschhorn bis Mont Blanc. Drei Männer aus der Region sind heute durch die Südflanke (von Neimia aus) auf den Gipfel gekommen, das sieht aber ziemlich übel aus und bleibt wohl Gebietskennern vorbehalten.
Der Aufstieg durch die Combe d'Einzon ist weniger mühsam als derjenige von La Forcla. Die Zeitangabe im SAC-Führer (5 3/4 Std. von Cab. Rambert) ist arg übertrieben.
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Autofahrer können bis Chmosentse oder L'Airette fahren. Andere mögliche Ausgangspunkte sind die Cabane Rambert oder das Refuge du Gurrit. Wird gelegentlich als Skitour durch die Combe d'Einzon gemacht.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
21.07.2003 um 00:00
172 mal angezeigt
By|Sn|Vy