Verhältnisse - Detail

Gipfel: Hochrieskopf, 1465 m.ü.M.

Route: Von Sibratsgfäll

Kauk

Verhältnisse

18.01.2014
1 Person(en)
ja
Die Südhänge unterhalb der Hocheggalpe sind von wenig Schnee bedeckt, ca. 5-10 cm (Schnee von Freitag) auf aperem Grund, in Schattenlagen etwas mehr Grundlage. An der Oberfläche ist der Schnee leicht eisig-krustig gefroren (vermutlich sehr feuchter Neuschnee, die Nacht von Freitag auf Samstag war klar). Ab der Hocheggalpe deutlich mehr Schnee, der Neuschnee war hier pulvrig auf einer Harschschicht, die Gesamtmenge aber bis zum Gipfel eher gleichbleibend. Um die Mittagszeit und mit Sonneneinstrahlung war der Schnee gestern schnell pappig.

In den Bergen um das Kleinwalsertal/ Schwarzwassertal insbesondere um Ifen den Ifen schlug der Föhn ordentlich durch, es waren den ganzen Tag über Schneefahnen zu sehen. An den Bergen ums Balderschwanger Tal war es dagegen recht windstill, keine Verfrachtungszeichen aus der Ferne zu beobachten.
Insgesamt gibt es in der Region in fast allen Expositionen eine teils brauchbare Grundlage für die angekündigten Schneefälle. Auszunehmen sind hierbei reine Sonnenhänge mit großer Steilheit oder Böschungen. Voraussetzung ist natürlich, dass der Föhn und Sonnenschein nicht zuviel dahin rafft.
Kleine Gipfel, große Landschaft...die Ausblicke an den zumeist freien Hängen sind sehr respektabel und lohnend! Gestern dazu noch sehr ruhige Genusstour mit neuer Kamera, obwohl das Wetter ganz passabel war und sich auch gut 2 Sonnenstunden ausgingen.

Routenbeschreibung und Bilder: http://www.alpic.net/forum/schneeschuhwanderungen/renkknie/msg36155/?topicseen#msg36155
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
19.01.2014 um 18:14
754 mal angezeigt