Verhältnisse - Detail

Gipfel: Pischahorn, 2980 m.ü.M.

Route: Pischa Normalweg - Abfahrt durchs Mattjischtälli

SevSev

Verhältnisse

28.01.2014
5 Person(en)
nein, umgekehrt auf 2800m
Frischer Triebschnee. Schon der Übergang ins Verborgen Pischa heikel, aber machbar. Beim Spuren merkt man wie gut der Schnee ist und die Vorfreude auf die Abfahrt steigt, aber zuerst muss der Westhang auf den Nordwestgrad möglich sein. Diese Frage erübrigte sich, ein Einzelner Tourengänger vor uns hat den Hang bereits ausgelöst und wurde mitgerissen (haben es nicht gesehen). Er wurde ca. 100hm hinuntergespült, glücklicherweise nur teilverschüttet. Als wir bei ihm waren, hatte er sich schon wieder ausgegraben. Trotzdem ein klares Zeichen, Pischahorn heute nicht zu besteigen und wieder retour zum Skigebiet.
Einige Wumm-Geräusche, eine Lawine von einem Einzelgänger ausgelöst. Er wurde Teilverschüttet, konnte sich aber alleine wieder ausgraben. Lawine im letzten Hang hinauf auf den Nordwest-Grat (südlich Punkt 2856), Anrisskante beim Grat (ca 38°), Ablagerungen bis Höhe ca. 1720 (nördlich vom 9 von 2798)
Warten bis die Triebschnee/Neuschnee-Situation besser wird
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Pischahorn (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
28.01.2014 um 18:42
2874 mal angezeigt