Verhältnisse - Detail

Gipfel: Hohniesen/Riedbündihorn, 2454 m.ü.M.

Route: Von Sagi via Chireltal und W-Flanke

wollknäuelsockenbart

Verhältnisse

12.02.2014
1 Person(en)
ja
Strahlendes Wetter, Start beim Parkplatz bei 0 Grad. Da ich den Faserpelz vergessen hatte, war ich für einmal froh über die relative Wärme! Zuerst geht es halt eine Stunde der Strasse nach, das ist ein bisschen ein Gelatsche. Aber andererseits ist genau das der Grund, weshalb man hier keine Menschenmassen trifft! Nach Erbs Chirel dann die Querung zur Alp Hohniesen, das war lawinenmässig etwas heikel, aber verantwortbar. Der Neuschnee ist teils abgerutscht. Oberhalb Alp Hohniesen dann bis zum Gipfel sicher, wobei ich den letzten steileren Teil des Aufstiegs heute spuren durfte und auch allein am Gipfel war. Gipfelrast ohne Pullover, naja :-). Die Abfahrt war bis zur Alp Hohniesen vom Wechsel zwischen Pulver, abgeblasen und Windharsch geprägt. Es gelang aber sehr oft, den Pulver zu finden, somit teils sehr schön. Der Hammer waren dann die steilen Hänge unterhalb Alp Hohniesen bis Erbs Chirel: Alles Toppulver, wow! Vergass sogar zu fötelen. Dann die Strasse bis zum Auto unproblematisch. Insgesamt wieder ein Supertag.
Grosse Lawinen vom Cheibehorn-Grat Richtung Chirel runtergekommen, im Aufstieg zur Alp Hohniesen einige Oberflächenrutsche, weiter oben im Steilen auch da und dort ein Brett. Stufe 3...
Falls der vorhergesagte Sturm kommt, wird alles wieder anders. Schade, es wäre jetzt wirklich auf dem Weg zu besten Verhältnissen!
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Hohniesen (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Danke den zwei netten Tourengängern, die bis oberhalb der Alp Hohniesen spurten, sie gingen dann nicht auf den Gipfel, sondern auf den Grat nördlich davon.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
12.02.2014 um 18:35
1758 mal angezeigt