Verhältnisse - Detail

Gipfel: Cogne

Route: Tuborg / Cascade Lillaz / La Riposta

JensK

Verhältnisse

08.02.2014
2 Person(en)
ja
Wenig Eis, viel Schnee. "Tuborg" und "Cascade de Lillaz" waren je nach Linie mehr oder weniger ausgehackt.
"La Riposta" war wohltuend unberührt. Bis dort ist aber auch nicht gespurt und soweit hinten im Tal gibt es keine Hinweisschilder mehr.
Am 08.02.2014 nach Neuschnee noch unauffällig und keine Spuren von Windeinfluss, am 09.02.2014 von Mittag an starker Wind mit massiven Verfrachtungen bis ca. 1900 m runter, danach überraschend schnell gefährlich mit Lockerschneelawinen aus mehreren Rinnen (u.a. über "Gran Val", in dem mehrere Seilschaften kletterten).
Das meiste wohl erst mal einen Tick schwerer als sonst, Lawinenlage zunächst heikel, ganz genau gucken!
Samstag waren wir leichtsinnig und sind als erste zum populären Tuborg hochgestiegen. In unserer Spur kamen dann ein paar Seilschaften hinterher. Statt sich zu bedanken und Fotos zu machen sind gleich zwei davon auf gleicher Linie eingestiegen und haben durch ihre Aktionen sich und uns in Gefahr gebracht. Unsere Verwunderung über dieses rücksichtslose und gefährliche Verhalten ließ sich nicht differenziert vermitteln, da die Gruppe nur italienisch sprach.
Ähnliche Szenen ließen sich in anderen beliebten Fällen in Parkplatznähe beobachten. Am Sonntag standen gleich 10 Mann gleichzeitig am Einstieg von Stella Artice.
Wenn woanders nichts geht, ist es wohl doch nicht die beste Idee, am Wochenende nach Cogne zu fahren, um vorne im Tal nett Eisklettern zu gehen. Wenn dann noch Lawinengefahr herrscht und man nicht weit reinlaufen kann, sortiert man zuhause wohl besser die Bilder vom letzten Trip.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
12.02.2014 um 19:17
885 mal angezeigt