Verhältnisse - Detail

Gipfel: Mönch "Nollen"

Route:

Arthur Badertscher

Verhältnisse

02.07.2004
Anfahrt am Freitag Nachmittag via Eigergletscher. Anschl. in 2 Stunden in die Hütte. Hüttenweg i.o. nicht mehr viel Schnee.
Start am Samstag Morgen 0430 Uhr. Bis zum Mönchsplateau einfach den Steinmännern folgen, (mit Stirnlampen nicht immer ganz einfach). Der Schnee war am Morgen resp. den ganzen Tag gefroren, demzufolge ist auf den nassen Felsplatten mit Wassereis zu rechnen. Der "Nollen" ist ziemlich blank, es ist mit bis zu vier SL zu rechnen, die je nach Psyche abgesichert werden müssen. Oben auf dem Plateau war kein Schrund mehr wie in früheren Jahren, jedoch weiter oben ist ein Bergschrund zu überwinden, der jedoch keine grösseren Probleme darstellt. Gipfelflanke auch Blankeis, daher auf den SW - Grat ausgewichen. Ganzer Tag blies sehr starker Wind. Nachwievor eine der grossen klassischen Touren. 1230 Uhr auf dem Gipfel. Abstieg problemlose gute Spur.
Der "Nollen" dürfte noch etwas blanker werden in den nächsten Tagen.
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
03.07.2004 um 20:59
139 mal angezeigt
By|Sn|Vy