Verhältnisse - Detail

Gipfel: Steibode-Zwillinge, 2362 m.ü.M.

Route: von Fildrich

wollknäuelsockenbart

Verhältnisse

24.02.2014
1 Person(en)
ja
Schon letzte Woche, als ich aufs Landvogtehorn ging, dachte ich mir, dass ich nun diese schöne Route einmal begehen will. Heute hatte ich nun die Chance. Also Steibode, und Blick ins Landvogte: völlig vercharret. Dagegen das Zwillinge-Couli: Pulver satt! Natürlich hoffte ich darauf, die Spur von Manfred Hofmann von gestern nutzen zu können, aber oha, da war bis auf 50 Meter unterhalb der Lücke alles säuberlich zugeweht. Also selber spuren und die Linie so ins Couloir legen, wie es einem gut dünkt. Ging ämmel auch. Das Couli ist steil, ich würde mal so um 35 Grad mit Stellen gegen 40 Grad schätzen. Im Moment sehr gut begehbar. Gipfelrast gemütlich, an der Wärme und mit tollem Fernblick! Die Abfahrt war dann wieder alle Superlative wert. Wunderbarer Pulver die GANZE Route runter bis ins Fildrich. Nicht nur das Couli war toll, auch der Steibode bot beste Schneeverhältnisse und immer noch Platz für eigene Schwünge.
Es gibt hier und da oberflächliche Rutsche. Als ich vom Gipfel Richtung Adelboden schaute, sah ich, dass die Südhänge der Zwillinge oberflächlich abgerutscht sind. Bei den Temperaturen nicht erstaunlich.
Im Fildrich sind nun ausser dem Türmlihore (da war keiner...) und den Steibode-Zwillinge alle Touren sehr verspurt. Von daher ist der Wetterwechsel mit ein paar Zentimentern Neuschnee willkommen.
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
Heute konnte ich wieder mal eine Lücke in meinem Tourenbuch schliessen. Das ist immer ein gutes Gefühl...
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
24.02.2014 um 15:53
1227 mal angezeigt