Verhältnisse - Detail

Gipfel: Gantrischli Hütte, 1322 m.ü.M.

Route: Muscherental

Extreme Dreams

Verhältnisse

02.03.2014
3 Person(en)
ja
Aufstieg: Beste Verhältnisse angetroffen. (20 - 30cm Pulverschnee) Schön das der Winter nochmals sein Winterkleid auspackt hat.

Abstieg: Herrlich weich und schön durch den frischen Pulverschnee ab zu steigen.
In der Märe-Westflanke einige spontane Grundlawinen. (siehe Foto) Es zeigt wieder einmal, das die Schneedecke kein einheitliches Gebilde ist.
Kann weiterhin noch gemacht werden. Dieses Tal ist sehr windgeschützt und weisst auch lange ausgezeichneten Pulverschnee auf.
Dieser gemütliche Sonntags-Ausflug kann bei allen Lawinenbedingungen unternommen werden.
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Dieses Tal gehört auch noch zur Gantrischkette. Wenn wir von Bern Stadt nach Süden fahren, bildet der Gantrisch die erste Voralpenkette. Nach Westen hin schliesst der Gantrisch an das obere Sensegebiet an.

Hinter dem Kaiseregg, wo sich Fuchs und Hase gute Nacht sagen, ist die Welt der Schneeschuhwanderer und Skitourenfahrer noch in Ordnung. Hier findet der Naturfreund noch eine unverdorbene liebliche Gebirgslandschaft.
Auch der Skitourengeher findet hier einsame Skitouren alles Schwierigkeiten. Die Couloir-Buben finden an der Märe, Widersgrind, Wysflue, Stierengrat und Kaiseregg ein reiches Betätigungsfeld.

Die Alp-Buvette Gantrischli hat uns für den relativ unspektakulären Anmarsch vom Sangernboden durch das Muscherental auf verschneiten Fahrstrassen entschädigt. Raclette à discretion ist ein Genuss.

Ich danke Tochter Sarah Elena und Margarethe für den schönen Tag.
Wir wünschen allen gute Touren, und viel Spass.

Grüsse von
Sarah Elena, Margarethe und Raphael Wellig

www.raphaelwellig.ch
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
30.05.2015 um 14:01
2765 mal angezeigt