Verhältnisse - Detail

Gipfel: Poncione Rosso

Route:

Roman Meier

Verhältnisse

10.07.2004
Am Samstag von Lavertezzo durch das Val Pincascia auf die Alpe Fümegna (1810m). Die Übernachtung in einfacher Hütte ist nur während der Alpsaison möglich. Es gibt dort ausgezeichneten Alpkäse!

Am Sonntag Aufstieg auf die Forcarella di Lodrino und weiter auf den Poncione Rosso (2505m), am Schluss leichte Plattenkraxelei. Sensationelle Aussicht auf die Berge der Täler Verzasca und Leventina.

Abstieg über den zwar langen aber lohnenden "Alpenhöhenweg" über die Alpen Negheisc-Stüell-Piavacra-Negrös-Alva nach Lodrino (269m). Der Weg ist ab Alpe Negheisc i.O., in einem Bachtobel liegen noch etwas heikle Lawinenreste.
Von der F. di Lodrino bis zur Alpe Negheisc fehlt der Weg weitgehend, resp. ist stark überwuchert. Man folgt einer Rippe ca. 100m nördlich der Forcarella, welche mit ein paar Steinhäufelchen "markiert" ist. Die Rippe teilt sich auf ca. 2040m, wo man die nördlichere der beiden Rippen weiterverfolgt. Man hüte sich davor die Route zu verlieren...

Wenn es im Norden nass und in der Höhe kalt ist, so empfiehlt sich das Tessin weiterhin :-)
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
12.07.2004 um 19:59
157 mal angezeigt
By|Sn|Vy