Verhältnisse - Detail

Gipfel: Gross Windgällen, 3187 m.ü.M.

Route: NO-Wand

Patrick Mattioli

Verhältnisse

09.03.2014
2 Person(en)
ja
Wandverhältnisse: Allgemein recht dürftige Schneeauflage, mit einer zwingenden Tragepassage (Kletterstelle) im unteren Drittel. Rest war durchgehend fahrbar, mit seltenem Steinkontakt. Pickel in der Hand war angenehm. Schneeverhältnisse von hart über Presspulver bis zu perfektem Frühlingsschnee, dies war entsprechend sehr gut!
Wandhöhe: ca. 400m, durchgehend 45° steil (einige Stellen etwas steiler). Je nach Schneelage eine leichte Kletterstelle im ersten Drittel (Sicherungsstange zum abseilen oder nachsichern, falls man ein Seil dabei hat), zuletzt leichte Blockkletterei auf den E-Gipfel (Wintergipfel). Ev. Seil für den Bergschrund.
Kleinere Nassschneelawinen aus Südhängen
Bleibt noch eine Weile so, Hüttenzustieg schmilzt der Schnee unten schnell weg. Früh starten und früh zurück sein!
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
Um 6:30 auf Golzern los, mühsam über den Hüttenweg hoch. Ab etwa 1800m angenehm zum aufsteigen. Nachher problemlos bis zum Bergschrund hinauf. Skier auf den Rücken und ziemlich anstrenged die steile Flanke hoch. Herrliches Gipfelpanorama genossen, ausser uns zwei kein Mensch weit und breit. Eindrückliche Gebirgswelt.
Danach Abfahrt mit den Skiern durch die Flanke. Gab schon noch etwas Herzklopfen. Hat aber alles funktioniert. Anspruchsvolle Skitour mit sehr schwieriger Abfahrt durch die Wand. Wandverhältnisse oben beschrieben. Über den Stäfelfirn dann super Firnabfahrt. Ab 1600m tiefer Nasschnee. Geniale alpine Skitour.
Steigeisen, Pickel, optional Seil, Klettergurt und Sicherungsmittel.
Siehe auch noch unter:http://www.chmoser.ch/trips/berichte/tourendetail.php?TourId=917
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
12.03.2014 um 09:45
2392 mal angezeigt