Verhältnisse - Detail

Gipfel: Großlitzner - Grosses Seehorn - Überschreitung

Route:

Dark Schick

Verhältnisse

16.07.2004
am freitagabend aufstieg von vermunt-stausee zur saarbrückner hütte im regen(hüttenweg schneefrei). am samstag morgen um 7 uhr in weichem knöcheltiefem schnee aufstieg zum litznersattel, weiter anstieg über sehr naßen weichen schnee bis kurz unter ostgrat des litzners. über erste grataufschwünge in trockenem fels, teils mit schneeauflage bis unter gipfelaufschwung. von hier angeseilt über mehrer pfeilerabsätze (III+) zum gipfel (gute standplätze mit ketten). über litzner-westgrat in scharte abgeseilt, über firngrat-passagen mit sehr weichem naßen schnee richtung seehorn-ostgrat und weiter über trockenen blockgrat (I bis II) auf gipfel. über oberen teil des NW-grates abgestiegen und weiter über über abseilpiste in die ca. zu 2/3 noch mit sehr naßem weichen schnee bedeckte westflanke des seehorns, im unteren bereich über schneeflanke zu fuß abgestiegen und weiter über kromerlücke zu hütte zurück.
im moment noch hochalpiner charakter mit wechselnden bedingungen, vorsicht ist noch bei den passagen mit firngraten und querungen über firnfelder geboten. sehr schöne gneiskletterei am großlitzner.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
19.07.2004 um 14:07
184 mal angezeigt
By|Sn|Vy