Verhältnisse - Detail

Gipfel: Finsteraarhorn, 4274 m.ü.M.

Route:

Max Himmelsbach

Verhältnisse

20.07.2003
3 Person(en)
ja
Die Schwierigkeiten beschränken sich auf eine optimale Wegfindung auf dem Gletscher vor dem Frühstücksplatz. Wir fanden unseren Weg so: Oberhalb des alten Hüttenplatzes (ende Fels) in der Falllinie des Gipfels, etwas rechts davon, direkt aufsteigen. Hier über eine schmale Schneebrücke und scharf links zum Frühstücksplatz halten. Nach dem Frühstücksplatz und dessen letzten Wegpartien scharf links hinunter und dort bei geeigneter Stelle über den Schrund. Von hier problemlos einige Spalten passierend zum Hugisattel. Vom Hugisattel ohne Probleme und Steigeisen (da Felsgrat bis Gipfel völlig schneefrei) zum höchsten Punkt.
Die Variante, früh auf die Felsen des Frühstückplatzes zu steigen und ihnen entlang zum Gipfel klettern oder erst spät (bei ca. 3850) diese zu verlassen, wird zusehends mehr zum Thema.
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Eine Übernachtung im Provisorium "Villa Adlerhorst" ist nur nach vorheriger Erkundigung beim Hüttenwart (siehe tel. Finsteraarhornhütte) möglich.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
24.07.2003 um 00:00
129 mal angezeigt
By|Sn|Vy