Verhältnisse - Detail

Gipfel: Grand Capucin, Schweizer Führe

Route:

Michael Rüter

Verhältnisse

19.07.2004
Von Aig. Midi in 2h unter den Capucin. Gletscher am Point Rey vorbei recht gut machbar. Um 9:00 war der Schnee dann schon sehr weich, daher Bergschrund, der eigentlich kein Problem ist, etwas heikel und Aufstieg in Rinne objektiv gefährlich, da man nicht mehr im weichen Schnee aufsteigen konnte (permantent Steinschlag), sondern sich im ausgeapertem Gelände hoch schaffen muss. 10:15 Einstieg und klettern im T-Shirt. Alles trocken. Aus der A0 SL lieber 2 machen. Erste genug Haken, bei der 2. dann auch an ein paar Keilen A0. Abseilen über O Sole Mio kein Problem, dann das Colour runter aber ätzend. 17:00 wieder unterm Bergschrund.
Beim Abseilen war die Route komplett ein Wasserfall. Oben lag eben noch Schnee, welcher auch den Ausstieg über O Sole Mio sehr erschwerrt hätte, und der dann am Nachmittag zum Schmelzwasser führt.
An den Tagen davor und danach noch Aig. Midi Südwand (Rebuffant, Contamine) und Point Lachenal geklettert. Alles prima und kurz genug für die Gewitter ab 16:00.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
19.07.2004 um 11:23
665 mal angezeigt
By|Sn|Vy