Verhältnisse - Detail

Gipfel: Eiger, 3970 m.ü.M.

Route: Westflanke

Silvan#

Verhältnisse

14.03.2014
2 Person(en)
ja
Um 6:30 am Bahnhof Kleine Scheidegg (2061m) gestartet, ca. 5-10 cm tragfähige Kruste auf weichem Firn. Mit Ski & Harscheisen bis zum Felsriegel (ca. 3100m) rechts unterhalb des Serac. Die versteckte Spalte 150m unterhalb des Serac blieb uns verborgen.
Mit Steigeisen weiter bis zum Grat auf ca. 3740m. Hier ab ca. 10:30 Sonne. Ski bis auf knapp 3900m hochgetragen(Skidepot) und weiter zum Gipfel. Viele Seilschaften im Abstieg aus der Nordwand, Steinschlag beachten!
Leider Ski bis 3740m wieder runtergetragen, da oberstes Schneefeld nur knapp 2m breit. Abfahrt um 14:20h auf angenehm aufgefirnter Schneedecke. Ab 3740m bis 3550m felsdurchsetzes Gelände, jedoch durchgehende Schneedecke; an einer Stelle schimmerte der Fels schon durch. Ab ca. 2800m Schneedecke durchgehend feucht.
Vgl. Eintrag von "Extreme Dreams" (14.3.).
keine.
Vermutlich inzwischen nicht mehr ab 3740m fahrbar, da die obere dünne Schneedecke schnell schmilzt. Es möge nochmal ordendlich schneien, damit der Traum von der Abfahrt ab Gipfel wahr werden kann.
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Eiger (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Kleine Anekdote: Ein Freund schreibt mir, ob ich der Silvan im Abstieg von der Nordwand war, da mein Name auf gipfelbuch.ch (Eintrag: Extreme Dreams) auftaucht. Nun hat wohl zufällig Raphael Wellig seine Kollegen Silvan und Christian getroffen, die uns ebenfalls im Abstieg entgegen kamen, und dies in seinem Eintrag gepostet. Ich war aber der andere Silvan, der der mit Scott die Westflanke mit Ski hochgestapft ist.
Besten Dank an Silvan und Christian für die Schnee-Info für ganz oben: Wir haben uns dann doch noch entschieden, die Ski das 2m breite Schneefeld wieder runterzutragen.
Vor einem Jahr sind wir das Marinelli-Couloir abgefahren (http://www.gipfelbuch.ch/gipfelbuch/detail/id/60613): Im Vergleich zum Eiger ist das Marinelli-Couloir steiler, länger und gefährlicher als die Eiger-Westflanke, da die Schneebedingungen selten über 2500m Höhendifferenz gut sind.
Die Windgällen Ostflanke schien mir relativ vergleichbar mit dem Eiger, jedoch ist diese nur knapp halb so hoch: http://www.gipfelbuch.ch/gipfelbuch/detail/id/60362
360°-Panorama vom Gipfel: http://www.360cities.net/image/eiger-3970m
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
17.03.2014 um 11:48
2970 mal angezeigt