Verhältnisse - Detail

Gipfel: Tête Blanche, 3710 m.ü.M.

Route: Zermatt- Tete Blanche-Col de Bertol -Arolla

Edwin Camenzind

Verhältnisse

15.03.2014
5 Person(en)
ja
Von Zermatt die Skis geschulter bis nach Zmutt. Eigentlich hätte es genug Schnee, um mit den Fellen zu laufen. Aber der Weg wurde für Winterwanderer gesplittet. Auf der Strasse zum Stausee dann die Tourenski`s an den Füssen (ausgenommen Tunnel bei Stausee).
Bis zum Tete Blanche, den Abfahrts- und Aufstiegsspuren von Tourengehern, und Heliskifahrern gefolgt. Die Abfahrt über den Glacier du Mont Mine Richtung Col du Bertol war im oberen Teil vom Wind bearbeitet . Der Schnee hart und zu Wellen geformt. Die restliche Abfahrt bis nach Arolla war dank der Sonne und guten Sichtverhältnissen nicht wirklich ein Genuss aber gut fahrbar.
keine
Wird vorläufig so bleiben
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Tête Blanche (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Wir haben dieses Wochenende reserviert für die Streckenbesichtigung des PdG 2014. Heute stand der erste Teil von Zermatt nach Arolla auf dem Programm.
Um 6 Uhr, beim Bahnhof in Zermatt, machten wir uns auf den Weg. Unsere Fünfergruppe, erhielt bald Verstärkung durch vier Lauerzer, die uns vor dem Dörfchen Zmutt eingeholt haben. Auch sie sind auf Streckenvisite für den PdG 2014, und wollen heute nach Arolla. Nordöstlich von Punkt 2735m, vorbereiten für den Gletscheraufstieg zum Gipfel dh. verpflegen und Seil an. Um ca. 11.45 Uhr auf dem Gipfel. Der nächste Test, mit Seil abfahren, verlief sturzfrei und zu unserer Überraschung problemlos. Der kurze Gegenanstieg zum Col du Bertol(12.35 Uhr) noch am Seil, entledigten wir uns der "Fessel" auf dem Pass. Bei Sonnenschein und guter Sicht schliesslich um 13.30 Uhr in Arolla. Unsere Kollegen, aus Lauerz, entschieden sich bei der Bertolhütte ein Zwischenstopp zu machen, und hatten bei aufziehenden Wolken, wesentlich schlechtere Sichtverhältnisse bei der Abfahrt nach Arolla. Nach Körperpflege und Blasenbehandlung an den Füssen, liessen wir den Tag bei einem Glas Bier, mit viel Diskussionsstoff über Streckenlänge und Höhenmeter verstreichen.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
18.03.2014 um 08:36
1910 mal angezeigt