Verhältnisse - Detail

Gipfel: Piz Laviner, 3137 m.ü.M.

Route: Ab Preda/Naz

Kolkrabe

Verhältnisse

30.03.2014
2 Person(en)
ja
Ausgezeichnete Verhältnisse auf der ganzen Route.
Längst noch genügend Schnee ab Naz bis auf die Alp Mulix. Auf der Alp Mulix lohnt es sich die beiden Brücken anzupeilen, weil die Spur (wohl Abfahrtsspur) bereits über einen aperen, bzw. offenen Teil des Ava da Tschitta führt. Der zackige Hang östlich der Sur la Crappa hat eine hervorragend gelegte Spur.
Der Steilhang selber ist im Aufstieg im unpraktisch, da halt verfahren und windgepresst. Bis zum Südgrat wieder besser.
Der Südgrat selber kann derzeit problemlos ohne alpines Gerät gemacht werden. Steigeisen und ein Pickel sind aber zweifelsfrei von Vorteil. Die Schlüsselstelle erreicht man nach knapp einem Drittel. Eine kleine Felsformation muss auf schmalen Tritten in harten Schnee umgangen werden. Der Fels bietet aber beste Griffe. Im obersten Bereich wird die Route noch etwas luftig, bevor der Gipfelplatz erreicht wird.
Abfahrt: Oben Pulver, leichter Deckel. Steilhang windgepresst. Bis unter Sur la Crappa bester Pulver. Dann Harst bis zur Alp Mulix und schliesslich noch Sulz und Klebsulz bis Naz. Wiederaufstieg bis Bhf Preda durchgehend über Spur.
Derzeit ist die Albulapassstrasse zwischen Bergün und Naz ab 12 Uhr gesperrt, da eine Lawine noch "erwartet" wird. Strasse zwischen Bergün und Naz mehrheitlich aper.
Schnee wird bei diesen warmen nicht besser.
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Piz Laviner (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
LAWINENRISIKO-INDIKATOR (PROGNOSE)

 
Basis: Grafische Reduktionsmethode (GRM) und SLF Lawinenbulletin vom 17.11.2017, um 17.00 Uhr
Lawinenrisikoindikator anzeigen
Der Indikator ersetzt keine seriöse Tourenplanung (SLF/SAC Merkblatt)
Quelle: www.skitourenguru.ch (Info/Disclaimer) unterstützt durch Mammut & Bergportal:
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Piz Bial wurde am Tourentag ebenfalls gespurt. Die meisten Touren im Gebiet wurden gemacht. Abfahrten nach Filisur oder Tinizong wohl noch knapp möglich, aber Faulschnee muss mindestens im unteren Teil erwartet werden.
Sehr gastfreundliche und angenehme Unterkunft bei Toni Kühne und seiner Gattin in der Pension Sonnenhof bei Preda!
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
31.03.2014 um 21:30
1412 mal angezeigt