Verhältnisse - Detail

Gipfel: Ortler N-Wand

Route:

Jan Beutel

Verhältnisse

26.07.2004
Sind um ca. 1h in Sulden aufgebrochen und fanden super Verhaeltnisse vor. Ab der Engstelle haben wir relativ serioes gesichert, was einige Graberei bis auf solides Eis verlangt hat und natuerlich auch eine ziemliche Verlangsamung zur Folge hatte. Den oberen Eisaufschwung bin ich relativ weit links in einem sehr kurzen aber steilen Abschnitt geklettert und dann gerade zu den Felsen am linken Grat hoch. Das ging super zum klettern (gutes Eis, wenig Schollen, immer eine schoene Kruste auf dem Schneeueberzug), ich wuerde aber empfehlen sich oben rechts in Richtung Ausstieg zu halten um der Spalte vor dem Felsturm und dem Felsturm auszuweichen. Der ist naemlich nur Bruch und bringt rein gar nix.... Das Wetter war nett, d.h. es waren meist eine hohe Wolkendecke vor der Sonne die uns angenehme Temperaturen bereitet hat.

Fotos gibt's erst beim naechsten mal weil wir alle drei die Kamera vergessen haben.
Insgesammt sieht die Wand super aus und fuehlt sich auch so an. Sehr homogen, fast kein Blankeis, nur zwei mal ein paar Schollen. Ich denke man kann im Moment (fast) alles auch frei gehen, wenn man sich das zutraut. Wenn man einen sonnigeren Tag erwischt als wir, sollte man aber saufrueh dran sein, weil es sich nach oben hin recht zieht. Ist halt doch ne lange Wand. Sulden - Gipfel total 10h
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
26.07.2004 um 17:38
123 mal angezeigt
By|Sn|Vy