Verhältnisse - Detail

Gipfel: Wellenkuppe

Route:

Rory Chisholm

Verhältnisse

26.07.2004
Wir sind am Sonntag von der Rothornhütte zur Wellenkuppe aufgestiegen.

Der Gletscher zum Einstieg ist z.Z. noch relativ gut eingechneit, kein Blankeis und die Spaltenbrücken sind noch gut entwickelt.

Die Tour selber sind wir im Aufstieg/Abstieg mit Steigeisen den ganzen Weg geklettert (Wassereis auf einigen Platten vom Tag vorher).

Der Fels ist in einigem Passagen recht brüchig - v.A. wenn man - wie viele Seilschaften - den falschen Einstieg erwischt. Der "richtige" sprich einfachste Einstieg ist direkt nach der Verschneidung hinter der "Kanzel".

Auch weiter oben z.T. unstabiler Fels, der die Sicherungsarbeit erschwert. Wir haben einiges an Zeit verloren und sind von der Wellenkuppe zurückgekehrt - 2 andere Seilschaften sind weiter zum Obergabelhorn aufgestiegen - vom Anschein nach ist der grosse Gendarm mehr oder minder schneefrei - die Gipfelplatten haben noch etwas Schnee.
Laut Auskunft eines lokalen Bergführers ist die Tour insbesonder seit letztem Jahr (Jahrhundertsommer etc. etc..) besonders brüchig. Unbedingt Helm mitnehmen weil vorhergehende Seilschaften sowohl auf dem Grat wie auch auf dem Gletscher fast unumgänglich Steinschalg auslösen.
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
26.07.2004 um 19:27
134 mal angezeigt
By|Sn|Vy