Verhältnisse - Detail

Gipfel: Rimpfischhorn, 4199 m.ü.M.

Route: Zermatt - Flue - Pfulwe - Rimpfischhorn

alpinama

Verhältnisse

03.04.2014
1 Person(en)
ja
Tragender Windharschdeckel in allen Variationen.
Der Grat auf den Rimpfischsattel ist teilweise trockener Fels, teilweise Fels mit Eisglasur. Die eigentliche Westflanke ist größtenteils gut verfirnt mit blanken Stellen. 1. Couloir gut verfirnt der Rest blank und kann im Fels umgangen werden. Gletscher am Rimpfischsattel nahezu blank.
Wird wohl noch eine Weile dauern bis sich der Windharsch zu Genussfirn umwandelt.
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Rimpfischhorn (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Start in Zermatt 5:15, Gipfel 12:00
Abwechslungsreiche lange Tour mit vielen Klettereinlagen.
Aktuell kann man die Ski am Einstieg vom Grat vor dem Sattel deponieren, da man diese für die 40Hm danach im Eis bzw. Firn eher nicht braucht. Für die blanken Stellen zahlt sich ein "echter" Pickel mit Stahlhaue sicher mehr aus, als die gängigen Aluvarianten.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
03.04.2014 um 18:46
3966 mal angezeigt