Verhältnisse - Detail

Gipfel: Bietenhorn, 2756 m.ü.M.

Route: Ab Schilthorn

Extreme Dreams

Verhältnisse

11.04.2014
2 Person(en)
ja
Erste Abfahrt ab Schilthorn: Bei der Abfahrt vom Schilthorn in den Türbliboden immer noch Pulverschnee angetroffen. Die Sonne scheint hier sehr flach rein.

Aufstieg: Immer leicht ansteigend und querend über dem Türbliboden nach Nordosten. Sehr angenehm zu steigen, da alles im Schatten liegt.
Die letzten 250m in die Bietenlücke ueber einen 35 gradigen Hang mit bestem Pulverschnee gespurt. ( siehe Fotos )
Am Schluss im harten Firn ueber den Westgrat auf den Gipfel.

Abfahrt: Bis auf Oberberg 1991m wunderbarer Pulverschnee. Von da schöne Sulzschnee-Abfahrt. Am Schluss 20 Minuten Ski tragen bis Isenfluh 1081m.
Viele Südhänge sind als Grundlawinen abgegangen. Immer wieder sind auch Fischmäuler zu sehen.
Kann noch gut zwei Wochen gemacht werden. Nach Isenfluh bald eine Stunde Ski tragen.
Wir haben die Tour am 7. April gemacht. Ich will Euch diesen einsamen und wenig begangenen Berg nicht vorenthalten.
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Bietenhorn (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Start auf dem James Bond Berg 2973m. Sie können ihn in Lebensgrösse auf dem Schilthorn begrüssen. Waffe ist nicht geladen.

Das Schilthorn ist mit 2973m der höchste Gipfel der Berner Voralpen, also der den Berner Alpen nördlich vorgelagerten Berge. Er ist von Stechelberg und Mürren mit einer Luftseilbahn erschlossen.
Das Panorama ist wie auf vielen Bergen der Berner Voralpen zweigeteilt. Im Süden und jenseits des Lauterbrunnentals dominiert die ganze Hauptkette der Berner Alpen. Es ist eine gewaltige Nordwand Parade zu sehen.

Im Norden und Westen schweift der Blick frei ueber die zahllosen Gipfel der Berner Voralpen hinweg zum Jura. Bei klarer Sicht sind die Vogesen und der Schwarzwald erkennbar.
Auf dem Gipfel des Bietenhorn haben wir keine Skispuren angetroffen. Viele steigen südwärts von der Sesselbahnstation in die Bietenlücke.

Tipp: Dieser Berg ist eine genussvolle Halbtages-Skitour. Am morgen im Skigebiet vom Schilthorn freeriden, und am Nachmittag das Bietenhorn anhängen. Wir waren auch das erstemal auf diesem Berg. Das machen wir mal nächste Saison.

Ich danke Aedu 2 für die schöne Tour.
Wir wünschen allen gute Touren, und viel Spass.

Grüsse von
Aedu2 und Raphael Wellig

www.raphaelwellig.ch
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
16.08.2015 um 17:55
2009 mal angezeigt