Verhältnisse - Detail

Gipfel: Gimpel Lang-Schmitt Kamin und Schertelplatte

Route:

Ilcko fuchsenkarer

Verhältnisse

03.08.2004
Wir haben uns vom Lang-Schmitt Kamins in der Gimpel Nordwand eine schöne Klettertour versprochen. Es fing auch ganz gut an. Eine sanierte Tour mit ordentlichm Fels und alpinen Hakenabständen.
Der eigentliche Kamin (ab der 4. Sl) ist der größte Mist, den man sich vorstellen kann. Nach immerhin 5 regenfreien Tagen noch triefend nass, von dichten Moos überwuchert, so dass man die Bolts nicht mal mehr findet, da sie schon völlig von nassem, schleimigem Moos und Algen überwuchert sind. Weitersteigen hätte mit Klettern nichts zu tun gehabt, sondern wäre ein Hochgeschrubbe geworden, bei dem man von oben bis unten nass und dreckig geworden wäre.
Also wieder Abseilen und anschließend die Nordwand über die Schertelplatte. Eine wirklich lange, lohnende, sanierte Alpintour. Der Fels war trocken
Schertelplatte: wirklich lohnende, sanierte Alpintour (VI) Auch hier sollten ein paar regenfreie Tage vorausgegangen sein.
Ob man die Bohrhakenverschwendung der Lang-Schmitt-Kamin-Sanierung noch toppen kann?
Vielleicht wenn man einen Bolt in ein verschimmeltes Brot bohrt und zur weiteren Verwendung an Unicef oder Al Kaida schickt
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
03.08.2004 um 17:01
248 mal angezeigt
By|Sn|Vy