Verhältnisse - Detail

Gipfel: Island / Trollhalbinsel, 1300 m.ü.M.

Route: Vom Fjord / Meer auf die Gipfel mit Firnabfahrten

Marock

Verhältnisse

11.05.2014
6-10 Person(en)
ja
Pulver-FIRN-Sulz
Skitourenreise Island im April/Mai 2014 mit Alpine Welten

Video zur Skitourenwoche auf Island: https://vimeo.com/94752923

Von Reykjavik nach Olafsfjördur:
Nach dem Direktflug von München nach Reeykjavik und einem ersten Abend in in der Hauptstadt Island´s starten wir am Sonntagmorgen mit dem gemieteten VW-Bus in Richtung Norden zur Trollhalbinsel nach Olafsfjördur. Unterwegs überwältigen uns bereits die ersten Eindrücke von der wilden und einsamen Landschaft Islands. Kurz bevor wir Tröllaskagi (isländischer Name für die Trollhalbinsel im Norden) erreichen, schnallen wir dann zum ersten Mal die Ski an. Auf noch teilweise hartem Schnee geht es hinauf auf einen unbekannten Tafelberg neben der Strasse, in der Abfahrt war dann bereits der isländische Firn zu spüren der uns in den nächsten Tagen begleiten wird. Gut gelaunt erreichen wir so am Abend unsere Lodge in Olafsfjördur (eine schöne Selbstversorger-Holzhütte geeignet für mehrere Personen) und können uns das Grinsen wieder nicht verkneifen beim Blick in die Berge rund um Olafsfjordur … das Grinsen blieb tatsächlich eine Woche meisst mit viel Sonnenschein und rel. wenig Wind. Kennt ihr das Lied Happy von Pharell Williams … so könnte man
Skitouren auf der Trollhalbinsel:
Die folgenden Tage sind wir im Gebiet der Tröllaskagi Halbinsel rund um unsere Lodge auf Skitouren unterwegs. Eigentlich erwarten wir ja das typische isländische Wetter, doch für unsere Woche war, im Gegensatz zu Norwegen, beständiges Wetter mit viel Sonne angesagt. Beste Voraussetzungen also für unsere Skitouren. Das Gebiet bietet uns eine Unmenge an Möglichkeiten. Mäßig steile Hänge und Steile Aufstiege wechseln sich mit noch steileren Abfahrten zum Meer hin ab. Die ganze Atmosphäre ist ähnlich wie in Norwegen nur irgendwie wilder. Die einzigen Torengeher die wir in dieser Woche gesichtet haben, war eine Handvoll sympatischer Briten. Die Polarsonne sollte es für die nächsten Tage wirklich gut mit uns meinen. Verwandelt sie doch den harten Schnee vom Aufstieg in allerbesten Firn für die Abfahrt … und es waren gigantische Firmabfahrten die jedem Tourengeher das Herz höher schlagen lässt. Jörg Rauschenberger hat das gespür für den Firn und hat uns immer die besten Hänge/Touren herausgesucht. Abends klingen die Touren im eigenen Jacuzzi aus und ein Frischer Fisch in der Pfanne oder am Grill lässt auch Gaumenfreuden hochkommen.
Myvatn ein Muss – unser Ausflug am Mittwoch:
Mit Vulkanen, Schwefel- und Wasserdämpfen beschäftigt man sich auf Skitour normalerweise nicht, aber ein Ausflug nach Myvatn ist eigentlich Pflicht. Ganz dünn ist hier die Erdkruste, dampfend steigt das Wasser in die Höhe, während in der Ferne der riesige Krater des Hverfjall erhebt. Eine beeindruckende Landschaft für einen Skitourenausflug den wir im wunderschönen Naturbad von Jaröbödin mit seinem milchig weißen Schwefelwasser ausklingen lassen.
Heliski mit Jökull Bergmenn:
Der Donnerstag, überigens der schönste Tag der Woche ohne Wolken und ohne Wind, hatt es dann in sich: Bei Jökull Bergmenn auf der Klangshoell Lodge haben wir uns einen Heliflug gegönnt, der ins auf einen Gipfel etwas im Landesinneren bringt. Die Berge sind hier etwas höher und von oben bekommen wir einen sensationellen Ausblick auf die Tafelberge der Halbinsel und auf die Fjorde im Norden Tröllaskagi. Riesige Abfahrtshänge, Aufstieg und weitere Abfahrten wieder zurück zur Lodge von Jökull Bergmenn lassen den Tag im Nu verfliegen. Das immer breitere Grinsen der Mitreisenden war schon fast lästig! Überwältigt von diesem Tag sitzen wir später in unsere Lodge im dampfenden Pott und geniessen noch einen schönen Abend mit gutem Essen und gutem Wein.
Reykjavik:
Auf unserer Rückfahrt vom Norden der Insel zurück in die Hauptstadt Islands nehmen wir noch einen Gipfel und damit ein letztes mal eine Firnabfahrt mit. Reykjavik ist noch einmal Ziel, bevor es mit dem Flieger nach Hause geht. Einen schönen Abend am Hafen von Reykavik in einem der vielen guten Lokale. Eine Tolle Woche im Norden Europas … Island ein super Ziel für Skibergsteiger!
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
21.12.2015 um 16:01
2871 mal angezeigt