Verhältnisse - Detail

Gipfel: Salbitschijen 2981m (Zwillingsturm SE Wand 5c+)

Route:

Patrick Mattioli

Verhältnisse

07.08.2004
Am Samstagabend Aufstieg bei leichtem Gewitterregen zur voll besetzten Salbithütte. Am Sonntag um 06:00 los, bei leicht bewöltem Himmel zum Einstieg der SE-Wand (Route Anderrüthi/Niedermann). Kurz vor dem Einstieg ist zur Zeit ein hartes Schneefeld zu queren mit einer Randkluft. Wir hatten keinen Pickel dabei, ist ohne möglich, aber etwas heikel. Ev. früher unterhalb des Einstiegs von einem Felsblock her zur Wand queren und der Wand entlang so zum Einstieg hoch. Oder eben einen Pickel mitnehmen.
Die Route selber ist trocken und sehr schön zu klettern. Die obere Hälfte der Wand ist anhaltend schwierig und recht streng, aber wirklich tolle Kletterei. Die Route ist gut abgesichert, 2 oder 3x war mir aber doch ein Friend ganz nützlich.
In der letzten Seillänge setzte dann leichter Graupelschauer ein und dies schon vor 13:00. Vom Zwillingsturm sind wir noch weitergeklettert, nun bei leichtem Regen, bis zur Salbit-Gipfelnadel hinauf. Hier zeigte sich das Wetter wieder gnädig und die Sonne kam vermehrt hinter den Wolken hervor.
Der Abstieg ist trocken und mühsam wie immer, aber man kann jetzt noch über das Firnfeld abrutschen bis zum Couloiranfang. Danach rechts das Weglein benützen und zur Hütte hinunter.
Sehr schöne Klettertour, im oberen Teil anhaltend schwierig. Man könnte über die Route abseilen. Wäre dann etwas leichter, so ohne Rucksack auf dem Rücken, aber dafür verpasst man so die heisse Gipfelnadel.
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
09.08.2004 um 11:52
266 mal angezeigt
By|Sn|Vy