Verhältnisse - Detail

Gipfel: Mönch NW-Wand über Nollen

Route:

Beat Hofmann

Verhältnisse

28.08.2004
Zustieg von Station Eigergletscher zu Guggihütte am Samstag Nachmittag mit Neuschnee ab Weghälfte.Super Hütte,selber Kochen.Haben am Abend wegen dem vielen Neuschnee noch ca. 1 Std. vorgespurt(zum Glück.).Nach 21.00 noch 2 unerwartete,nette 'Nachzügler'.
Am Sonntag um 5.00 losgegangen,dank Vorspuren weg in erstem Wandteil gut gefunden.Ab Hütte mit Steigeisen.Da wohl erste 'Winterbegehung' im 2004 zimmliche Schneestapferei unter und über Nollen.Den Nollen direkt leicht links überklettert,unproblematisch(da zwar steiler dafür super soft.)(4 Std.)Bergschrund ganz links umgangen und dann über die Steilwand direkt zum Grad(das Ding hört nie auf!).Linke Seite zwar etwas länger,dafür unten noch etwas Firn.Ueber Grad zum Gipfel(9 Std.),Abstieg über Normalroute Richtung Mönchsjoch.Letzte Bahn ins Tal.
Super Tour mit Schneefall,Sonne,Nebel,Sturmböen,Elekrische Gewitterentladung auf Uelis Helm-eine normale Hochtour eben.Verhältnisse super,ca. 1-2 Std. 'Mehrarbeit' durch Schneestapferei.Sind ganze Tour ausser Nollen frei oder am
'Halbkurzen' Seil gegangen,was wieder etwas Zeit eingespart hat.
An unsere 2 anderen Tourteilnehmer:Die geborgten Grivels und Express könnt Ihr Ueli Eberhart,8714 Feldbach schicken.Toll dass Ihr es auch noch geschaft habt.(Hatten langsam etwas Sorge.)
Ach ja,wegen dem Nollen:Ueli ist das Steigeisen zu schwer geworden und fand es desshalb cooler den Nachstieg nur mit einem Eisen zu machen!!Hoffen wir sehen euch wieder mal auf einer Tour.
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
31.08.2004 um 06:50
165 mal angezeigt
By|Sn|Vy