Verhältnisse - Detail

Gipfel: Zerfreilahorn NE-Grat, R. 121

Route:

Christoph Moser

Verhältnisse

04.09.2004
Am Samstag Biwak aufgeschlagen ca. 30min unterhalb des Zerfreilahorns und den genauen Zustieg/Einstieg für die Route studiert.

Am Sonntag mit den ersten Sonnenstrahlen in die Route eingestiegen. Die Bergschuhe haben wir auf dem Grasband zurückgelassen, welche wir dann nach dem abseilen über die Route 126 (Nanouk, wer kann so etwas klettern?!) wieder bequem anziehen konnten.

Das Topo von michi@adventure.ch war etwas verwirrend für uns: Die erste Seillänge (2) konnten wir nicht finden und der Zustieg ist sowieso eher schlecht erklärt. Gegen Schluss stimmt das Topo mehr oder weniger, jedoch ist die Routenfindung trotzdem nicht ganz einfach. Die letzte Seillänge ist auch gleich die schwierigste.

Super eindrückliche Abseilpiste! Gut eingerichtet, am besten mit 60m Halbseilen, dann kommt man in 5x runter.
Solange das Wetter es zulässt und die Felsen nicht vereisen bleibt es gut. Die Tour ist nicht zu unterschätzen, inkl. Zustieg und Abstieg zurück zum Parkplatz hatten wir 12h, machbar in 10h - die Schnellen sind schneller ;-)
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
06.09.2004 um 12:33
212 mal angezeigt
By|Sn|Vy