Verhältnisse - Detail

Gipfel: Tschingelhorn

Route:

Beat Hofmann

Verhältnisse

04.09.2004
Mit Auto bis Reichenbach,Taxi bis zu unseren 'Alp-Freunden' aufs 'obere Bundläger' Griesalp-Kiental.Obligat den Bauch vollgeschlagen mit Käse-Speckplatte und selbergemachten Meringuen.Nach 14.00 losgelaufen Hüttenweg Gspaltenhorn rechte Seite,den Gletscher auf rechter Seite zur Gamchilücke hochgestiegen(eigene,recht wilde Linie durch die Gletscherspalten und über die letzte Gletscherspaltenbrücke,sehr zur Unterhaltung der Terrassenbenützer der Gspaltenhornhütte).Kurz vor 20.00 in übervoller Mutthornhütte.Super Nett,- gutes Essen.
Am nächsten Tag 5.00 losgelaufen,Gletscher gut zu,über Petersgrat-Sattel entlang SW-Grad entlang bis Einstieg/Bergschrund in S-Flanke.Eine Seilschaft 'klassisch' durch Couloir,wir mit unserem Hochtourenneuling über die Felsen rechts davon bis zum Sattel,den Rest gemeinsam zum Gipfel.Ankunft Gipfel ca. 10.00.(Normal locker 1.5 Std. schneller zu machen.)Super Fernsicht mit neidischen Blicken aufs Lauterbrunnen Breithorn zu den andern Bergängern.Abstieg durch Couloir,Querung Talgletscher und Abstieg durchs Innere Tal direkt nach Fafleralp(ca. 3.5 Std.),inkl.erfrischender Wildbachquerung.Ueber Goppenstein zurück nach Reichenbach(18.00).
Schöne,abwechslungsreiche,einfach Einsteigertour mit super Fernsichtgipfel.Sehr zu Empfehlen.
Die Verhältnisse sind super,Gletscher gut zu.Beim Abstieg durchs Innere Täli nach Steilstufe unbedingt links halten immer dem Bach entlang.
Bernadett:dini erschti 'richtigi' Hochtur hesch super gmacht!Bravo!
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
06.09.2004 um 21:25
156 mal angezeigt
By|Sn|Vy