Verhältnisse - Detail

Gipfel: Cevedale von Marteller Hütte

Route:

Heiner Weise

Verhältnisse

05.09.2004
Aufstieg zur Marteller Hütte inmitten Horden von Touristen. Da der Wirt sich um selbige kümmern mußte auch keine Unterbringung vor Dämmerung und überhaupt eher weniger gastlich. Naja, sei's drum. Nächster Tag gaanz früh raus, Fürkeleferner-Fürkelescharte (oder weiter oberhalb?)-Gratwanderung-Queren auf Gletscher unterhalb der Zufallspitzen-zum Gipfelgrat des Cevedale von Südosten-Gipfel-Abstieg auf Casatihütte, diese sehr gastlich; nächster Tag Abstieg ins Martelltal über Langerferner;
Von Marteller Hütte bis zum Gipfel ca. 5 Stunden, Abstieg ca. 2 Stunden;
Großartiges Wetter
Gelände unterhalb Fürkelescharte steinschlaggefährdet, man kann wohl kaum früh genug losgehen. Gleiches gilt für Abstieg von der Casatihütte über Langerferner ins Tal, haben Brocken gesehen, groß wie ein Kleiderschrank, die runtergekommen sind.
Querung unterhalb der Zufallspitzen ist etwas undankbar, sehr rutschig und ziemlich steil. Ohne Stollplatten sollte man vielleicht lieber über die Zufallspitzen gehen.
Gletscher sehr gut gangbar.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
14.09.2004 um 00:38
232 mal angezeigt
By|Sn|Vy