Verhältnisse - Detail

Gipfel: Ziegelbrücke-Rufi-Unter-Bogmen-Ober Chöpf-Chüemettler-Uznach

Route:

David Huber

Verhältnisse

25.10.2004
Biketour: 14h ab Ziegelbrücke. Normalaufstieg ab Rufi nehmen, wobei die Abkürzung von Dorf, 425 auch möglich ist. Bei Untermatt, 647 ins Alpsträsschen einbiegend, via Löweberg-Unter Bogmen, 1108. Dann nach S, 1104 und an der Waldlichtung nach Ober Stöck hinauftragen. Noch 40 Höhenmeter weitertragen, dann mühsam nach S zur Abzweigung ob P.1408. via Trüebsiten nach Furgge 1603m teilweise fahrbar. Zu Fuss auf den Chüemettler, 1704m. Um 18h ab Furgge. Reizvolle Abfahrt, durchgehend fahrbar ab ca.1400 (unterer Weg) nach Hinter-Wengi. Dann rauschend nach Uznach, an 1850h.
Erste Probleme traten nach Unter Bogmen auf. Unbedingt markiertem Pfad folgen, sonst will man zu früh bergan und verliert sich in unbezeichneten Bachtobeln. Das Waldstück ob Ober Chöpf bis zur "Abzweigung ob 1408" ist ungeeignet. Der Pfad geht wie in einem Tessiner Kastanienwald auf und ab und hat kurz vor Einbiegen ins Tälchen zur Furgge noch ein Fixseil eingebaut. Danach ist die Biketour wieder sehr lohnenswert. Zu beachten ist, dass man vom Pässchen Furgge nicht den oberen Weg via Bütz wählt, sondern direkt in den reizvollen, schwemmebenen-ähnlichen Kessel von Hinter-Wengi hinabsticht. Bis Mittler Wengi ist das Alpsträsschen dann teilweise grobblockig und sehr steil, danach wird die Abfahrt zum reinen Genuss.
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
25.10.2004 um 00:09
297 mal angezeigt
By|Sn|Vy