Verhältnisse - Detail

Gipfel: Mont Blanc (4810 m) von Italien (Val Veni)

Route:

Wolfram Siefke

Verhältnisse

28.07.2004
Wegen des massenweisen Mont Blanc - Tourismus von der französichen Seite aus gingen wir von Italien über die Gonella-Hütte auf den Mont Blanc. Die Hütte war trotzdem voll, doch wir hielten uns nur 6h dort auf, denn um 01.00 Uhr ging die Tour weiter. Der Glacier du Dome ist sehr spaltenreich und heikel. Am Dome de Gouter führen die Wege von Frankreich und Italien wieder zusammen. Es wird ziemlich steil (bis 50°). Man muss den Massen immer wieder ausweichen. Wetter war herrlich, die Sicht gut und es gab einen herrlichen Sonnenaufgang. Den gipfel erreichten wir um 8.45 Uhr.
Man braucht Hochtourenerfahrung (Akklimatisation, Kondition, Umgang mit Spalten, Steigeisen usw.). Wenn einen die Massen nicht stören, macht es sogar Spaß das Letzte aus sich heraus zu holen. Man wird mit einem herrlichen Rundblick bei schönem Wetter belohnt.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
26.10.2004 um 14:40
193 mal angezeigt
By|Sn|Vy