Verhältnisse - Detail

Gipfel: Rossstock, Hagelstock Rotenbalm, 2461 m.ü.M.

Route:

Beltrametti Robi,Planzer Bruno Hauser Tobi

Verhältnisse

11.03.2005
ja
Von der Bahnstation bei recht kühlen Temperaturen zum Mälchbödeli hinauf. Der Rossstock grüsst uns mit einer mächtigen Schneefahne. Die Spur vom Vortag ist zum Teil zugeweht. Mit den Skis auf den Rossstock Gipfel. Depot weiter unten wäre wohl sinnvoller gewesen, weil das letzte Stück bis auf die Steine abgeblasen war. Links unter dem Gipfel windab Znüni gegessen. Aufbruch vor dem grossen Run!. Zum Spilauersee hinunter meistens in gut gesetztem Schnee. Zum Hagelstock hinauf sind noch keine Spuren vorhanden. Knochenarbeit!! Beim Uebergang unter dem Siwfass, mussten wir recht grossen Wächten ausweichen. Der Aufenthalt auf dem Hagelstock ist angenehm und es zieht wesentlich weniger Wind. Richtung Rophaien auf die Schön Chulm abgefahren. Weiter zur Mulde vor dem Rotbalmer Alpstall. Noch einmal angefellt zum Stall hinauf. Talwärts stark links unter dem Dibistock hindurch. Jedoch zu tief, so mussten wir knapp über den Felsen zum grossen Steilhang traversieren. Dann ging die Post ab, in der Falllinie durch zeitweise hüfttiefen Pulverschnee (max 10% übertrieben) zum Waldweg hinunter. Durch Wald und Wiesen auf die Strasse hinab und weiter zum Chäppeliberg. Auf dem Heimweg noch fast eine selbtsicher die Strasse überquerende Katze überfahren. What a day!
Wenn es wärmer wird ist von der Abfahrt via Rotenbalm abzuraten.
Die Hänge, Mulden und Rinnen sind voll geladen.
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Unter der Woche telefonische Abmachungen mit dem Seilwart vorteilhaft.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
11.03.2005 um 20:54
169 mal angezeigt
By|Sn|Vy