Verhältnisse - Detail

Gipfel: Rütistein + Biet, 2025 m.ü.M.

Route:

Fredi Hummer

Verhältnisse

13.03.2005
3 Person(en)
ja
Über 2 Gipfel und ein fantastisches, für uns neu entdecktes Tourengebiet, dürfen wir uns heute freuen. Hier, in den Sihltaler Alpen, verlassen wir schön langsam die Voralpenberge und ein grossartiges, alpineres Ambiente prägt das Landschaftsbild. Die Chläbdächer, Twäriberg und Forstberg sind einmalige und besonders lohnende, jedoch nicht zu unterschätzende Skitourenziele. Bei erheblicher Lawinengefahr, geht man auf den Rütistein und das Biet. Wunderschöne Touren bei heute wolkenlosem Himmel und Wahnsinnspulver. Ein Highlight des Rütistein ist die bestechend ideale Linienführung der Abfahrt über die mässig geneigten, offenen Hänge zur Druesberg-Hütte hinunter. Dieses Highlight blieb uns heute weitgehend versagt, da am Gipfel schon der nächste Gipfel lockte. Wir konnten nicht wiederstehen, auch noch das Biet zu besteigen. Von dort geniesst man ein unbeschreibliches Panorama auf den Sihlsee hinab und die gesamte Druesbergkette.
Wer Biet und Rütistein besteigen will, macht die Tour am besten in umgekehrter Richtung. Man kann dann vom Gipfel des Rütistein über die einmaligen Westhänge nach Weglosen hinunterrauschen.
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Parkplätze und Parkhaus in Weglosen sind kostenlos.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
13.03.2005 um 23:27
151 mal angezeigt
By|Sn|Vy