Verhältnisse - Detail

Gipfel: Balmer Grätli, 2218 m.ü.M.

Route: von Sali

Sigi Schuerpf

Verhältnisse

09.01.2017
1 Person(en)
nein, umgekehrt auf 1750m
Entschloss mich auf Grund des Hochnebels ins Muotatal/Bisistal zu kommen. Dieser Entscheid war gut: das hintere Muotatal war nebelfrei. Die Strasse ins Sali war geraeumt aber etwas glatt. Der Einstieg zur Tour durch den Wald war vielversprechend. 40-50 cm Schnee bestehend aus mind. 2 Lagen. Ueber der Waldgrenze war aber offensichtlich Wind im Spiel gewesen und die Schneehoehe nahm ab. Bei diesen Bedingungen machte ein Weiterstieg durchs Munggenband und co keinen Sinn. Ich fellte ab und fuhr entlang des Sommerweges zurueck via Huette und Grossgaden und entlang der Alpstrasse zur Talstation der Glattalpbahn. Braucht mindestens nochmals 50cm Schnee bis in diesem steinigen Gebiet vernuenftig gefahren werden kann.



Keine
Zum Glueck ist mehr Schnee angesagt!
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Balmer Grätli (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
VERHÄLTNISMELDUNGEN VON BERGHÜTTEN IN DER UMGEBUNG (im Umkreis von ca. 10km)
Lidernenhütte SAC (Weitere Infos zur Hütte)
gestern
Oberhalb von 1800m liegt eine weitgehend geschlossene Schneedecke.
Der Zugang von der Bahn zur Hütte ist noch teilweise schneebedeckt. Die Felsen zum Klettern sind schneefrei.
Die Hütte ist von Auffahrt bis Sonntag und an den folgenden Wochenenden bewartet, ab 15. Juni durchgehend.
Überblick über die Reservationen allgemein haben Sie auf Alpenonline:
http://www.alpenonline.ch/reservation/calendar?hut_id=5
Der Schnee schwindet bei den momentanen Temperaturen schnell.
09.01.2017 um 16:36
2370 mal angezeigt