Verhältnisse - Detail

Gipfel: Zenjiflue, 2686 m.ü.M.

Route:

Fredi Hummer

Verhältnisse

12.04.2005
3 Person(en)
ja
Entgegen dem schweizer Wetterbericht präsentierte sich der heutige Dienstag, bis in den späten Nachmittag hinein, vollkommen wolkenlos. Ursprünglich wollten wir ja mit dem Auto nach Strassberg im hinteren Fondei fahren und von dort starten. Unsere Rechnung ging nicht auf. Ab 1500 m war Schluss. Das Auto ist im Schnee steckengeblieben und es hiess daher bereits am Anfang des Tales anfellen und los. Die Tour war dementsprechend länger und anstrengender. Bei Barga, im Talschluss, bogen wir nach Süden ab und erreichten zunehmend steiler Pkt. 2568 zwischen Weissfluh und Zenjifluh. Unsere Ski waren schwer wie Blei. Riesige Stollen hingen an unseren Fellen, bedingt durch den Wechsel vom feuchten zum trockenen Schnee. Vom Sattel ging es sehr schön weiter, über den Ostgrat, etwas ausgesetzt, mit Ski zum höchsten Punkt. Die Nordabdachung der Zenjifluh war auch heute schlicht ein Traum. Die Gipfelrinne hatte noch Pulver und ist im oberen Teil 45° steil. Dann folgten fantastische, makellose Hänge mit knackigstem Nordsulz bis zum Fondeier Bach hinab. Dann durch´s Tal hinaus, zuletzt noch 30 Min. zu Fuss, denn von den 20 cm Schnee am Morgen, war jetzt plötzlich nichts mehr da.
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
13.04.2005 um 16:00
250 mal angezeigt
By|Sn|Vy