Verhältnisse - Detail

Gipfel: Biet, 1966 m.ü.M.

Route: von Weglosen

wollknäuelsockenbart

Verhältnisse

17.03.2017
1 Person(en)
ja
Gut
Nach der schönen Tour am Mittwoch auf den Rütistein wollte ich nochmals ins Ybrig-Gebiet, entweder Richtung Twäribärg oder Richtung Biet. Schon bei der Anfahrt musste ich feststellen, dass die Temperaturen viel höher waren als am Mittwoch. Bei plus 10 Grad startete ich in Weglosen! Zwar war die Forststrasse hart gefroren, aber daneben war logischerweise Pflütter. Tragestrecken bereits grösser als am Mittwoch. Ich entschied gegen den steilen Twäribärg, weil ich die Stabilität der oberen Hänge noch nicht beurteilen konnte. (Nach der Druesberghütte waren die abscheinigen Hänge dann einigermassen gefroren, es wäre also wohl gegangen). Also auf zum Biet. Der Weg geht von der Druesberghütte links weg, immer rund um den Schülberg rum. Landschaftlich wunderschöner Aufstieg, abwechslungsreich und einsam. Das Biet sieht man erst 25 Minuten, bevor man oben ist :-). Schöne Gipfelrast bei auffrischendem Wind, erstklassiger Aussichtsgipfel, der mir ganz neue Einsichten eröffnete (ich war erstmals oben). Die Abfahrt war oben sehr schön, dann mehrheitlich Querungen immer den Schattenhängen nach, ging gut. Auf der Strasse dann mit zweimal Ski abziehen problemlos und nicht bremsig nach Weglosen.
Obere Hälfte
Firn/Hartschnee
Untere Hälfte
Nasschnee
Gemäss Lawinenbulletin
Alles hängt an der Schneefallgrenze bei den kommenden Niederschlägen. Wenn es weit herauf regnet, vergrössern sich die Tragestrecken auf der Forststrasse so, dass die Touren ab Weglosen nicht mehr so viel Sinn machen und man weiter hinauf muss.
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Biet (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
VERHÄLTNISMELDUNGEN VON BERGHÜTTEN IN DER UMGEBUNG (im Umkreis von ca. 10km)
Lidernenhütte SAC (Weitere Infos zur Hütte)
Vor 2 Tagen
Oberhalb von 1800m liegt eine weitgehend geschlossene Schneedecke.
Der Zugang von der Bahn zur Hütte ist noch teilweise schneebedeckt. Die Felsen zum Klettern sind schneefrei.
Die Hütte ist von Auffahrt bis Sonntag und an den folgenden Wochenenden bewartet, ab 15. Juni durchgehend.
Überblick über die Reservationen allgemein haben Sie auf Alpenonline:
http://www.alpenonline.ch/reservation/calendar?hut_id=5
Der Schnee schwindet bei den momentanen Temperaturen schnell.
Während der Rütistein heute viel besucht wurde, war ich auf dem Biet alleine. Der Rütistein ist abfahrerisch allerdings lohnender als das Biet, das dafür mehr landschaftliche Reize bietet.
17.03.2017 um 17:15
691 mal angezeigt