Verhältnisse - Detail

Gipfel: Geitgaljartind, Lofoten, 1085 m.ü.M.

Route: Lofoten - Austvågøya - Norwegen

Martin Danner

Verhältnisse

16.03.2017
2 Person(en)
ja
Gut
Gestartet wird beim geschlossenen Supermarkt in Laupland. Achtung: Der Supermarkt ist als solches nicht wirklich zu erkennen, da er wahrscheinlich vor einem Jahrzent geschlossen wurde, ist aber einer der wenigen Parkplätze dort.

Der Regen der letzten Woche hat ab ca. 400m eine Zentimeter dicke Eisschicht gezaubert, darunter liegt Grieselschnee. Der ca. 10 -15 cm Neuschnee liegt dadrauf nun windgepresst. Entsprechend mühselig war die Vorspurerei auch mit Harscheisen. Teilweise haben wir auch in den Couloirs Treibsandähnlichen Griselschnee vorgefunden - sehr schön.

Beim Hochlaufen haben wir Lawinenkegel vom Grad des Havringtinden gesehen die wahrscheinlich am Dienstag oder Mittwoch abgegenagen sind als der Schnee relativ Nass war.

Oben konnten wir im guten Trittschnee auf die Lücke über dem Gipfel bzw. dem Süd couloir steigen. Zwar war uns das Wetter bis fast nach oben gut gesonnen, aber der Gipfel war die meiste Zeit in Wolken und wir haben noch die letzten guten SIchtbedingungen für die verdiente erste Abfahrt genutzt.

Wir sind in der Aufstiegsrute wieder abegfahren, der Südgully erschein uns etwas zu unsicher

Seit der letzten Neuschneeladung eher noch heikler. Am 18. wurde trotz schönen Wetter die Tour nicht begangen. Der Schnee der letzten Tage ist mit fast 80km/h Wind gefallen.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
18.03.2017 um 22:34
255 mal angezeigt