Verhältnisse - Detail

Gipfel: Gsür i. Diemtigtal (az), 2709 m.ü.M.

Route:

Zeller Adrian

Verhältnisse

30.04.2005
2 Person(en)
ja
Schnee ab 1506m ü.M. Dieser vermochte über Nacht nicht zu gefrieren und war weich bis auf ca. 2100m hinauf. Das Couloir weist viel Lawinenschnee auf und wird am Besten auf der Ostseite des Hanges bestiegen. Der Ausstieg aus dem Couloir ist recht gut möglich und das Rügge Tälti weist kompakten Hartschnee auf. Der Grat ist gut begehbar (Pickel und ev. Seil empfehlenswert) der Schnee jedoch nicht tragfähig. Vorsicht und Respekt vor der Gratwächte! Wunderbare Gipfelaussicht. Sonne pur und (fast zu) warm ca. +3° um 09.15 Uhr auf dem Gipfel. Abfahrt: Im Rügge Tälti grandioser Hartschnee, oben im Steibodehang schwierig zu fahren wegen Bruchharst und Rutschschnee, unten weich aber schön zu fahren.
Sehr schöne und eindrückliche Tour!
Die zurzeit hohen Temperaturen erfordern eine klare Nacht, damit der Nordhang oben gefrieren kann, sonst Nassschneerutschgefahr. Tour noch einige Zeit machbar. Bei Tagesanbruch starten!
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Pickel und ev. Seil für den Gipfelgrat empfehlenswert, zurzeit Steigeisen nicht zwingend erforderlich.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
04.05.2005 um 13:49
235 mal angezeigt
By|Sn|Vy