Verhältnisse - Detail

Gipfel: Hochhäderich, 1566 m.ü.M.

Route: über den Nagelfluhgrat und Falken

summit

Verhältnisse

17.05.2017
2 Person(en)
ja
Ausgezeichnet
Hochsommerliche Verhältnisse bei strahlend blauem Himmel. Der Südaufstieg zum Hochhäderich z.T. leicht sumpfig, aber gut zu begehen. Die Route über den Nagefluhgrat war, abgesehen von der nordseitigen Traverse, trocken. Beidseits des Grates fällt das Gelände steil ab. Wenn der Grat auch unschwierig ist, ist Konzentration gefragt.

Im Sattel zwischen Hochhäderich und Falken weicht* der Pfad in die Nordflanke aus, wo noch 2 Altschneefelder lagen. Guter Trittschnee machte die Überquerung einfach.

Schöne Voralpentour, gerade in der Übergangszeit und unter der Woche, wenn noch nichts los ist

Das Panorama reicht vom Bodensee über den Alpstein, Churfirsten, Tödi über das Lechquellengebirge bis in die Allgäuer Alpen (Großer Krottenkopf u.a.)

*Edit 20.05.2017: Statt der Nordumgehung gibt es anderen Berichten nach auch eine Direktvariante, die wir wohl wegen dem Schnee übersehen haben. Sie beinhaltet eine kurze Kletterstelle (ohne Drahtseilbenutzung II).
leider noch kein ganz beständiges Wetter in Sicht
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Hochhäderich (Quelle: meteomedia.de)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
mehr auf hikr.org, Autor alpstein
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
20.05.2017 um 18:21
1002 mal angezeigt