Verhältnisse - Detail

Gipfel: Mönch, 4107 m.ü.M.

Route: Nollen

Christoph Klein

Verhältnisse

17.05.2017
1 Person(en)
ja
Machbar
Noch ziemlich viel Schnee; schon beim nachmittäglichen Hüttenaufstieg musste man die Situation mit Nassschneelawinen im Auge behalten. Anderntags dann eigenartiger Schnee: Die oberen 15 cm Harsch, doch darunter eine 15 cm dicke Schicht aus lockerem Schnee. Wahlweise ist man zu Fuß durchgebrochen oder halt nicht, doch mit Ski war der Aufstieg teilweise auch mühsam, besonders wo die Oberfläche recht hart gefroren war und das Gelände zugleich steil.
Der Nollen selbst ist überwiegend blank, aber nur maximal 50 Grad steil, und das auf ca. 50 Höhenmeter.
Obere Hälfte
Nasschnee
Untere Hälfte
Bruchharsch
Eher heikler als Bulletin
Im Hüttenaufstieg löste ich, wo ich einen steilen Hangteil testete, eine grössere Nassschneelawine aus. Anrisskante ca. 15 cm hoch.
Könnte sein, dass die Situation nach den nun neuen Schneefällen etwa ähnlich sein wird und bis Ende Woche so anhält, bevor sich der Schnee noch mehr umwandelt.
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Mönch (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Abfahrt bis zum Märjelensee und dann Abstieg nach Fieschertal. Na ja, das war ziemlich weit. Aber irgendwie wollte ich mal wieder den Aletschgletscher runterfahren.
Bei Rückfragen: Mail kleinfilm(at)Hotmail.com
19.05.2017 um 11:02
3698 mal angezeigt