Verhältnisse - Detail

Gipfel: Breithorn/Lötschentaler Breithorn, 3785 m.ü.M.

Route: aus dem Gredetschtal

Günter Joos (Gringo)

Verhältnisse

05.08.2017
3 Person(en)
nein, umgekehrt auf 3250m
Schlecht
Dem aperen Gredetschgletscher war nicht leicht beizukommen. Nach einem 45-Grad-Aufstieg über Blankeis verloren wir uns im Spaltengewirr, die Zeit flog davon und somit auch die Option, den Gipfel zu erreichen. Schlussendlich waren wir nur noch bemüht, heil wieder vom Gletscher herunterzukommen. Der Übergang von der Baltschiederlicka her zeigte sich steinschlaggefährlich. Zwei von dort herabkommende Bergsteiger haben ebenfalls umgdreht.

Fazit: diese Route taugt als sommerliche Hochtour allenfalls noch im Frühsommer, wenn der Gredetschgletscher gut firnbedeckt und dieser nach kalter Nacht genügend durchgefroren ist.

Gredetschtal: ein wundervoller Ort der Einsamkeit - bis auf zwei Schafsalpen weder Behausungen noch Berghütten, keine Strassen, null Handyempfang, wandertechnisch eine Sackgasse. Mit uns nur hunderte von Schafen ...
Als Sommertour für dieses Jahr wohl gelaufen ...
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Breithorn (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
06.08.2017 um 21:05
1127 mal angezeigt
By|Sn|Vy