Verhältnisse - Detail

Gipfel: Gross Schärhorn Clariden, 3294 m.ü.M.

Route:

Beltrametti Robi

Verhältnisse

26.05.2005
1 Person(en)
ja
Schon am Morgen um 5h00 kaum noch Parkplätze auf dem Klausenpass. Viele Tourler unterwegs, kein Wunder bei solch herrlichem Wetter. Die Schneedecke trägt ab dem
Tierälpli gut. Das Iswändli war problemlos zu passieren. Dem Run auf den Clariden ausgewichen und zum Chammlijoch abgeschwenkt,abgefellt und zur Chammlilücke abgefahren. Aber offensichtlich war ich nicht der einzige der auf die Idee kam, denn auch das Gross Schärhorn wurde sehr gut besucht. Auf dem Gipfel wurde es zeitweise ziemlich eng und Geduld war gefragt. Zwängeln und stossen auf dem Schärhorngipfel wäre nicht unbedingt ideal.
Die Abfahrt auf den Hüfifirn zurück war absolut der Hammer.Auf der Spur zum Chammlijoch zurück heizte die Sonne so richtig ein und der Schweiss brannte vermischt mit Sonnencreme in den Augen. Vom Joch rechts zum Clariden Skidepot hinauf gestiegen. Eine eigenartige bedrückte Stimmung empfing mich.
Ein Kollege erklärte mir den Grund dafür. Eine Frau soll unter der Kette durch, über die Nordwand gestürzt sein. So was gibt schon zu denken. Der Gipfelaufstieg war eigentlich nicht unbedingt heikel aber trotzdem ist das Unglück passiert. Eine Kombination unglücklicher Umstände vielleicht. Mein ganzer Auf und Abstieg vom Clariden wurde vom Rotoren geknatter des Rega Helis begleitet, der sich irgendwo unter der Clariden Nordwand befand. Sicher ist allen die dieses Drama mitbekommen haben bewusst geworden wie nahe Bergglück und Leid manchmal sein können. Uebers Wändli zum Tierälpli und in schwerem verfahrenen Schnee zum Pass zurück.

LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Für den Claridengipfel sind Steigeisen und Pickel von Vorteil
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
27.05.2005 um 13:37
309 mal angezeigt
By|Sn|Vy