Verhältnisse - Detail

Gipfel: Brisen, 2404 m.ü.M.

Route: Ab Steinstössi

belrob

Verhältnisse

18.03.2004
3 Person(en)
ja
Ausgezeichnet
Start der Tour um 06.30 Uhr von der Steinstössi aus. Auf gefrorenen Spuren über Rieteri zur Bärenfallen hinauf. Weiter via Brisenhaus zum Bratöfeli. Beim Gratausläufer des Elfer und Zwelfer sind wir zu hoch und mussten dem Grat entlang abrutschen bis wir einen passenden Übergang zum Steinalperjochli fanden. Dem Nordgrat des Brisen entlang bis wir in das zwischen Brisen und Hoh Brisen gelegene Tälchen gelangten. Von dort sehr steil (45°) auf den Sattel des Brisen und weiter bis unter den Gipfel. Zu Fuss auf den Brisen den wir uns alleine teilen konnten. Herrliche Fernsicht in alle Himmelsrichtungen. Da die Lawinengefahr wegen der ungewöhnlichen Wärme anstieg drängten wir zur Abfahrt. In der Mulde zwischen Zwelfer und Waldbrueder Richtung Brisenhaus fanden wir sogar noch pulvrige Stellen. Weiter unten wurde der Schnee schwer und nass. Durch die Bärenfallen noch einmal angefellt, über Rieteri auf die Steinstössi herab und der Waldstrasse entlang zum Auto. In Beckenried liesen wir bei einem Bierchen den Tag ausklingen.
Noch gute Bedingungen für schöne Touren im Gebiet. Zu dieser Tour früh starten!
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Brisen (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
11.10.2017 um 16:41
32 mal angezeigt