Verhältnisse - Detail

Gipfel: Hoch Fulen, 2506 m.ü.M.

Route: von Unterschächen

belrob

Verhältnisse

09.04.2004
4 Person(en)
ja
Ausgezeichnet
Start der Tour um 06.15 Uhr von Unterschächen bei Nebel und leichtem Schneefall. Durchs Brunnital nach Brunni, dann via Chärschelenwald zum Flösch hinauf. Hier löste sich der Nebel auf blauer Himmel zeigte sich. Wir hatten die Ehre durch das Griesstal zu spuren, über Nacht hat es ca 1.5 Meter Neuschnee gegeben. Zum Glück konnten wir die Spurarbeit unter uns vier aufteilen. Nur kurze Rast auf dem Hoch Fulen Gipfel es war recht zügig und kalt. In der Abfahrt zum Griesstalstein Pulverschnee, (Fast zu viel) von dort nach Brunni hinab ein Mix aus Pulverschnee und Bruchharsch. Im Brunnibeizli noch ein Most getrunken. Auf der verschneiten Brunnistrasse nach Unterschächen zurück.
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Hoch Fulen (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
VERHÄLTNISMELDUNGEN VON BERGHÜTTEN IN DER UMGEBUNG (im Umkreis von ca. 10km)
Lidernenhütte SAC (Weitere Infos zur Hütte)
Vor 2 Tagen
Der Winter ist da. Auf Hüttenhöhe liegt rund 60cm Schnee.
Für die ersten Schneetouren gute Verhältnisse.
Die Hütte ist ab dem 2. Dezember an den Wochenenden bewartet.
Vom 26. 12. bis 2.1. durchgehend. An Silvester hat es noch viele freie Plätze.
Überblick über die Reservationen allgemein haben Sie auf Alpenonline:
http://www.alpenonline.ch/reservation/calendar?hut_id=5
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
10.10.2017 um 21:49
27 mal angezeigt