Verhältnisse - Detail

Gipfel: Gran Paradiso, 4061 m.ü.M.

Route: Pont-Rifugio Vittorio Emanuele II-Gran Paradiso

Martin Danner

Verhältnisse

07.10.2017
2 Person(en)
ja
Ausgezeichnet
Start um 5:15 am Parkplatz in Pont, Refugio Emanuele um ca. 7:30 erreicht. Wegfindung dort hin ist auch im Dunkeln einfach. Die Hütte verfügt über einen Winterraum mit 8 - 10 Betten, einen Ofen und Licht/Strom, sonst ist nichts vorhanden(Besteck etc.). Nach der Pause und Kaffee gings ab 8:00 auf teilweise Blankeiswegen zum Gipfel, eine geführte Gruppe von 6 Engländer kehrte daher um. Wir hatten ein Eisgerät dabei was zwar nicht unbedingt nötig ist aber es einem erlaubt die vereisten Autobahnen zu verlassen und im steileren, griffigeren Gelände schnell und sicher auf und abzusteigen, die Route an sich ist wenig steil. Eine Gruppe Ungarn führte für uns beim Gletscherschrund auch eine Abwandlung des Tanz No. 5 sammt Eischraube und Anker auf, was uns auch als ungeübte etwas übertrieben erschien. Wir waren um 13:30 am Hauptgipfel, 14:00 bei der Madonna, nach genussreicher Gipfelrast (paradisische Aussicht) und Fotosession sind wir um 14:30 abgestiegen. Am Auto waren wir um 19:10. Wir haben uns entschieden über den Hauptgletscher abzusteigen, der hat zwar ein paar grosse Spalten aber hatte wunderbaren Trittschnee, was den Abstieg sehr einfach machte. Wir sind dann am Ende des Gletschers nach links wieder zum Refugio Emanuele und der ausgebauten Talautobahn. Wir hatten ein 40m Seil dabei,30m Seil + 2 Exen würde auch reichen, unterhalb der Madonna ist ein Stand eingerichtet
Ganze Route
Firn/Hartschnee
Wird mit dem schönen Wetter sicher noch eissiger, evtl. Eisgerät mitnehmen.
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Gran Paradiso (Quelle: meteomedia.de)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
11.10.2017 um 09:41
1733 mal angezeigt
By|Sn|Vy