Verhältnisse - Detail

Gipfel: Glishorn, 2469 m.ü.M.

Route:

Eichenberger Marc

Verhältnisse

12.06.2005
1 Person(en)
ja
Von Simplon bis zur Nanzlicka auf markiertem Weg, nur noch zwei kleine Schneefelder, dann auf einem Pfad weiter zum Spitzhorli (Das echte Spitzhorli ist pt. 2726.3, bei pt. 2729.1 befindet sich ein Gipfelkreuz mit Besucherbuch). Vom Spitzhorli wird ein Gendarm links, pt. 2663 und pt.2613 rechts auf Pfaden und Pfadspuren umgangen um in den Sattel pt. 2574 zu gelangen. Kein nennenswerter Schnee mehr. Vom Sattel über den SSW-Grat auf das Fülhorn (Steinmänner), wobei man an einer Stelle über einen ca. 1 m breiten Spalt springen muss. In einem Couloir etwas S vom Gipfel einige Höhenmeter in der E-Flanke hinab und rüber zum NNE-Grat, auf dem auf Wegspuren abgestiegen wird in den Sattel pt. 2479, dann weiter aufs Glishorn. Auf den eigentlichen Gipfel pt. 2469 (Gipfelkreuz mit Besucherbuch) gelangt man auf einem ziemlich breiten Pfad vom Nordrand der Wiese aus. Zurück auf die Wiese über einen nur noch selten benutzten Tritt auf einem ausgesetzten Band in der Nordflanke auf ca. 2440 m. Abstieg nach Glis markiert.
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Postauto ab Brig 7:15
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
12.06.2005 um 20:22
320 mal angezeigt
By|Sn|Vy