Verhältnisse - Detail

Gipfel: Galenstock, 3586 m.ü.M.

Route:

Beltrametti Robi

Verhältnisse

16.06.2005
1 Person(en)
ja
Als um 5h00 noch keine Autos auf dem Parkplatz standen, durfte ich annehmen das heute genügend Platz auf dem Rhonegletscher zu finden ist. Konnte die Skis direkt vom Steg aus der zur Bärenhöhle führt anschnallen. Für die Felle nicht gerade optimal weil weit hinauf der Gletscher blank, grau, schwarz und mit Steinen übersät war. Bei der Abzweigung Damma Galenstock mussten die Skis kurz über Geröll getragen werden. Zum Galengletscher hoch war die Schneedecke geschlossen und pickelhart gefroren. Hinter mir konnte ich einen Tourengänger ausmachen den einzigen übrigens den ich während der ganzen Tour sah. Doch er entschied sich für das Dammagebiet. Zum Galensattel hinauf sind Harscheisen fast ein muss. Dem Galengrat entlang zum Skidepot.
Die Sicht auf dem Gipfel zeigte sich
wunderschön. Das ganze Urseren und Bedrettotal unter einer dichten Wolkendecke. Das Rhonegebiet und das Goms
unter strahlender Sonne. Gewaltige Wächten auf dem Gipfel grüssen zum Tiefengletscher hinab.
Der Schnee konnte noch nicht aufsulzen als ich mich auf den Heimweg machte, und deshalb hat es bis zur Abzweigung hinunter ziemlich geklottert. Auf dem Rhonegletscher die Skis gebastet und ca. 45 Min. zu Fuss dem Gletscherrand folgend zum Bèlvédere zurück.
Trotzdem eine eindrückliche und schöne Tour.
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
Oberhalb 2900Meter liegt noch für eine Weile genügend Schnee,
doch die Abfahrt unterhalb der Abzweigung Damma Galenstock, ist nicht mehr machbar.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
21.06.2005 um 22:07
202 mal angezeigt
By|Sn|Vy